italianoenglishfrançaisdeutschespañolportuguês
Sprache
Diese Website
  • » Aktuelles
  • » Ankündigung des 3. Internationalen BARBERA Wettbewerbs

Ankündigung des 3. Internationalen BARBERA Wettbewerbs

Die Phase des Einreichens von Bewerbungen für den Internationalen Barbera Wettbewerb, der nun zum dritten Mal stattfindet, ist offiziell eröffnet. Veranstaltet wird der Wettbewerb mit Unterstützung der Handelskammer Alessandria, der Cassa di Risparmio der Stadt Alessandria und der Region Piemont. Die Organisation des Wettbewerbs wurde der Asperia (Einrichtung für wirtschaftliche Entwicklung der Handelskammer Alessandria), die sich der Unterstützung durch Vinidea srl. erfreut, anvertraut. Die dritte Veranstaltung dieser Art hat am 19. April die Zusage des Ministeriums erhalten: im Jahr 2007 wurden in Italien nur 6, von insgesamt 27, internationalen Wettbewerben zugelassen. Aufgrund der Erfolge der beiden vorausgehenden Events wurde der Ablauf des Wettbewerbs beibehalten: die anonymisierten Weine werden von einer internationale Jury bewertet, die sich aus internationalen Fachleuten, Degustatoren und vor allem Journalisten zusammensetzt. Die Auswahl der Jurymitglieder erfolgt aufgrund der Bewertung ihrer Fähigkeiten im Panel 2006. Die Weine mit der besten Punktzahl in der Auswahlphase werden abschließend von allen Jurymitgliedern erneut degustiert, um zur Überreichung der Preise und der Auszeichnung „Campione del Barbera“ zu gelangen. Kategorien der zum Wettbewerb zugelassenen Weine sind: 1. Kategorie: italienische Weine mit Kontrollierter Herkunftsbezeichnung (85% Barbera-Trauben) mit der Rebsortenangabe Barbera auf dem Etikett; ausgeschlossen sind Roséweine, lebhafte Weine und Vini frizzanti. 2. italienische Weine mit Kontrollierter Herkunftsbezeichnung oder mit Typischer Geographischer Angabe, ohne die Rebsortenangabe Barbera auf dem Etikett, produziert aus mindestens 50% Barberatrauben; ausgeschlossen sind Roséweine, lebhafte Weine und Vini frizzanti. 3. italienische Weine mit Kontrollierter Herkunftsbezeichnung oder mit Typischer Geographischer Angabe, lebhafte oder frizzanti, produziert aus mindestens 50% Barberatrauben. 4. ausländische Weine, die zumindest zu 50% mit Barberatrauben produziert sind, entsprechend der Klassifikationen der Herkunftsländer; ausgeschlossen sind Roséweine. Die Gewinner werden in den Genuss von zahlreichen Werbeaktivitäten kommen, um sie im Sector im Inland und Ausland bekannt zu machen. Die Beteiligung ist bis zu drei Weinen pro Unternehmen gratis. Die Einreichungsfrist der Wettbewerbsweine ist der 15. September 2007.
Veröffentlicht am 29/06/2007
Ähnliche Inhalte
  • Ecovino-Preise 2019
    internationalen Preisausschreibens für ökologische Weine – 10. Ausgabe
    Die Veranstaltung der Weinverkostung und des internationalen Preisausschreibens PREMIOS ECOVINO setzt sich folgende Absichten zum Ziel: ? Die Förderung der Produktion ökologischer Weine. Ebenso die...
    Veröffentlicht am:28/01/2019
  • Enartis präsentiert Zenith®: Die Revolution in der Weinstabilisierung
    Der multinationale Konzern aus Italien setzt mit einem neuen Produkt, welches die Kaltstabilisierung beendet, einen Meilenstein für ökologische Nachhaltigkeit.
    Veröffentlicht am:27/11/2017
  • Leitfaden zur Erstellung von Videos und für die eigenständige Veröffentlichung von Videos, Bildern und Dokumenten auch von Smartphones und Tablets, auf der Infowine Seite.
    Veröffentlicht am:09/09/2016
  • Funktionale Biodiversität im Weinbau
    Das neue gemeinsame OIV-Gutachten zum Thema funktionale Biodiversität im Weinbau bietet einen Überblick über die funktionale Biodiversität im Weinbausektor und soll deren wesentliche Aspekte aufzei...
    Veröffentlicht am:06/01/2019
  • In der EU ist ab jetzt die önologische Verwendung von Kaliumpolyaspartat endgültig genehmigt
    Mit Datum vom 28. Oktober 2017 wurde die Verordnung (EG) Nr. 1961/2017 veröffentlicht, mit der die Europäische Kommission die vorausgehende Verordnung (EG) Nr. 606/2009 berichtigt und somit die Ver...
    Veröffentlicht am:01/11/2017
  • Eine kostenlose App namens PMapp zur Einschätzung und Bewertung von echtem Mehltau – eine Pilzerkrankung, die sich auf eine Reihe von Pflanzen auswirkt – soll vor allem in empfindlichen Regionen mi...
    Veröffentlicht am:28/11/2016
© Alle Rechte vorbehalten
ISSN 1826-1590 VAT: IT01286830334
powered by Infonet Srl Piacenza
Datenschutz-Bestimmungen
Diese Internetseite verwendet Cookies für Zwecke, die in der Cookie Richtlinie beschrieben sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie diese bitte an. Durch schließen dieses Banner, durch Scrollen auf dieser Seite, durch Klicken auf einen Link oder durch fortgesetzte Navigation in jeder anderen Weise, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Mehr InformationOK

- A +
ExecTime : 1,976563