italianoenglishfrançaisdeutschespañolportuguês
Sprache
Diese Website
  • » Aktuelles
  • » Die ausgezeichneten Weine des 3. Internationaler Barbera-Wettbewerbs

Die ausgezeichneten Weine des 3. Internationaler Barbera-Wettbewerbs

Vom 8. bis zum 10. November 2007 fand in Alessandria, Italien, zum dritten Mal der Internationale Barbera-Wettbewerb statt, der durch das Unternehmen Asperia der Handelskammer Alessandrias durchgeführt wird, mit Unterstützung der Provinz Alessandria und der „Fondazione Cassa Risparmio di Alessandria“. Weiterhin waren an der Organisation und den technischen Umsetzungen das Dienstleistungsunternehmen Vinidea srl beteiligt sowie die ONAV (Nationale Organisation der Weinverkoster) und seit diesem Jahr das CDV – Concours de Vin di Bordeaux (Frankreich), Veranstalter der zwei hochgeschätzten Wettbewerbe „Challenge International du Vin“ und „Les Cittadelles du Vin“ am Management der Degustationskommission. Während drei sehr intensiver Tage, ausgefüllt mit Degustationen, haben die 21 Richter des 3. Internationalen Barbera-Wettbewerbs mit großer Professionalität ihre Aufgabe ausgeführt, aus den 313 eingereichten Weinen den besten Barbera des Jahres 2007 auszuwählen. Neun Journalisten aus Großbritannien, der Schweiz, Österreich, Kanada, Spanien und Italien haben die Kommission vervollständigt, die sich zum größten Teil aus Spezialisten des Önologiesektors, davon sieben aus dem Ausland (Frankreich, Spanien, Deutschland), zusammengesetzt hat. Für die Degustation wurden die Richtlinien der „Union des Oenologues“ verwendet, die dieses Jahr um spezifische Bereiche erweitert wurde, in denen die Richter aufgefordert waren, das organoleptische Profil des Weins zu umreißen, indem die vorrangigen Eigenschaften beschrieben und eine komplexe Bewertung anzugeben waren. Die neuen Richtlinien, die in Zusammenarbeit mit dem CDV (Concours des Vins) aus Bordeaux erarbeitet wurden, haben das doppelte Ziel, den Produzenten tiefergehende Details über die von ihnen eingereichten Weine zu liefern und gleichzeitig ermöglichen sie, interessante Studien über die vielfältigen Stile des Barbera zu erhalten. Die Exzellenz der diese Jahr im Handel befindlichen Barbera wird repräsentiert von 49 Weinen, die mit der Prämie des Monferrato Festival ausgezeichnet wurden, eine Anerkennung besonderen Wertes, da nur die Weine mit einer Punktzahl von 85/100 diese Auszeichnung erhalten. Nur 15% der degustierten Weine konnten eine derartige Punktzahl erreichen, wodurch der Internationale Barbera-Wettbewerb als einer der bedeutendsten önologischen Wettbewerbe bestätigt wurde. Unter den Gewinnern finden sich 21 Weine, die in der Provinz Asti produziert wurden, 12 aus Alessandria, 8 aus Cuneo, 3 aus Pavia, 1 aus Piacenza, 1 aus Parma, 2 aus Kalifornien (USA) und 1 aus McLaren Vale (Australien). Gut 37 der 49 ausgezeichneten Weine sind Weine „DOC“* mit Barbera zu quasi 100%, aber auch 10 „blend“ mit einem Hauptanteil Barbera haben die nötige Schwellenpunktzahl überschritten und bestätigen somit die Geschmeidigkeit der Rebsorte und seine Kapazität, sich mit anderen Sorten zu vereinen. Auch zwei Barbera frizzanti (prickelnd) haben eine Auszeichnung erhalten. Diese Weine stehen mehr für eine Produktion, die sich an einen lokalen Markt richtet, der aber bemerkenswerte qualitative Merkmale zeigt. Eine abschließende Degustation, die mit den ersten klassifizierten jeder Kategorie durchgeführt wurde, hat zur Auszeichnung mit den speziellen Preisen geführt. Die Goldmedaillen, d.h. die einzelnen Weine, die die höchsten Punktzahlen in ihrer jeweiligen Kategorie erreicht haben, wurden an folgende Weine vergeben: - MEZZAVILLA 2006, Barbera d’Alba, produziert von Az. Agr. Malabaila di Canale (CN) Goldmedaille in der Kategorie 1 (Wein DOC, produziert mit einem Mindestanteil von 85% Barbera-Trauben); - MONTEROVERE 2004, Monferrato Rosso, produziert von Cantine Sant'Agata dei F.lli Cavallero di Scurzolengo (AT) Goldmedaille Kategorie 2 (Wein DOC, produziert mit einem Mindestanteil von 50% Barbera-Trauben); - MASINO 2006, Barbera del Monferrato Frizzante, produziert von Casa Vinicola Marenco di Strevi (AL); Goldmedaille der Kategorie 3 (Vini frizzanti DOC oder IGT, produziert mit einem Mindestanteil von 50% Barbera-Trauben); - BARBERA 2006, produziert von dem Betrieb Chalk Hill Wines, McLaren Vale, Süd- Australien Goldmedaille der Kategorie 4 (ausländische Weine mit einem Mindestanteil von 50% Barbera-Trauben). Der Wein MEZZAVILLA 2006, Barbera d’Alba der Az. Agr. Malabaila di Canale hat die höchste Punktzahl in der abschließenden Degustationsrunde erhalten und wurde somit zusätzlich mit dem Titel CAMPIONE DEL BARBERA 2007 ausgezeichnet. Die Urkunden und Medaillen werden den Weinproduzenten während einer offiziellen Abendveranstaltung überreichte, deren Datum noch zu vereinbaren ist. Für weitere Informationen zum Wettbewerb und um Bilder der Degustation des 3. Internationalen Barbera-Wettbewerbs zu erhalten, wenden Sie sich bitte an ASPERIA (asperia@al.camcom.it) oder rufen Sie an unter 0039 0131.313.239. *DOC = Denominazione di Origine Controllata: Qualitätswein mit kontrollierter Herkunft
Veröffentlicht am 22/11/2007
Ähnliche Inhalte
  • Ecovino-Preise 2019
    internationalen Preisausschreibens für ökologische Weine – 10. Ausgabe
    Die Veranstaltung der Weinverkostung und des internationalen Preisausschreibens PREMIOS ECOVINO setzt sich folgende Absichten zum Ziel: ? Die Förderung der Produktion ökologischer Weine. Ebenso die...
    Veröffentlicht am:28/01/2019
  • Enartis präsentiert Zenith®: Die Revolution in der Weinstabilisierung
    Der multinationale Konzern aus Italien setzt mit einem neuen Produkt, welches die Kaltstabilisierung beendet, einen Meilenstein für ökologische Nachhaltigkeit.
    Veröffentlicht am:27/11/2017
  • Leitfaden zur Erstellung von Videos und für die eigenständige Veröffentlichung von Videos, Bildern und Dokumenten auch von Smartphones und Tablets, auf der Infowine Seite.
    Veröffentlicht am:09/09/2016
  • Funktionale Biodiversität im Weinbau
    Das neue gemeinsame OIV-Gutachten zum Thema funktionale Biodiversität im Weinbau bietet einen Überblick über die funktionale Biodiversität im Weinbausektor und soll deren wesentliche Aspekte aufzei...
    Veröffentlicht am:06/01/2019
  • In der EU ist ab jetzt die önologische Verwendung von Kaliumpolyaspartat endgültig genehmigt
    Mit Datum vom 28. Oktober 2017 wurde die Verordnung (EG) Nr. 1961/2017 veröffentlicht, mit der die Europäische Kommission die vorausgehende Verordnung (EG) Nr. 606/2009 berichtigt und somit die Ver...
    Veröffentlicht am:01/11/2017
  • Eine kostenlose App namens PMapp zur Einschätzung und Bewertung von echtem Mehltau – eine Pilzerkrankung, die sich auf eine Reihe von Pflanzen auswirkt – soll vor allem in empfindlichen Regionen mi...
    Veröffentlicht am:28/11/2016
© Alle Rechte vorbehalten
ISSN 1826-1590 VAT: IT01286830334
powered by Infonet Srl Piacenza
Datenschutz-Bestimmungen
Diese Internetseite verwendet Cookies für Zwecke, die in der Cookie Richtlinie beschrieben sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie diese bitte an. Durch schließen dieses Banner, durch Scrollen auf dieser Seite, durch Klicken auf einen Link oder durch fortgesetzte Navigation in jeder anderen Weise, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Mehr InformationOK

- A +
ExecTime : 2,46875