italianoenglishfrançaisdeutschespañolportuguês
Sprache
Diese Website
  • » Aktuelles
  • » Interactions between grapevine physiology, vineyard management and precision viticulture

Interactions between grapevine physiology, vineyard management and precision viticulture

Dott. M. Gatti, Istituto di Frutti-Viticoltura - Università Cattolica del Sacro Cuore, Piacenza (Italy)

Over the last decade, investigation of within-vineyard variability has benefitted from new tools embracing a new science called “precision farming” (PF). PF is based on the acquisition either of airborne multi-spectral images or data collected by proximal sensors which, once properly pre-processed, can yield vigor maps of the given areas characterized by a variable number of discrete levels of the Normalized Vegetation Index (NDVI).

The seminar has the following goals: a) provide a critical assessment how well-established physiological knowledge can fit and interact with the PF approach; b) evaluate the physiological background and validity of so called “variable rate technologies (VRT) which are, in turn, generated from PF. The correlation between NDVI, ground measured vigor and canopy function parameters will be discussed. A warning is given about the generalized use of the easy-to-measure pruning weight as an index of vine vigor since its correlation with vine capacity (i.e. leaf area) is sometimes loose as well as about the physiological meaning of “high vigor” map classes which, being always expressed on a relative basis, might correspond in reality to absolute low or moderate vigor. 

Variable rate technologies work on the very clever principles of adding to the vineyard system input amounts calibrated towards vigor and productivity levels. VRT operations showed are leaf removal, mechanical harvesting, with a specifical emphasis on mineral fertilization. Especially when tackling fertilization, criticism is expressed on experimental layouts which, besides including VRT treatment, should also embrace controls at either no or constant dose of fertilizer. Moreover, in the case of N application, doses should also take into account specific vine needs according to phenological stages as well as yield decrease and quality worsening for luxury availability. VRT applied to mechanical harvesting is indeed fascinating as available solutions include a single harvest with separation in different tanks of grapes picked from low and high vigor zones or picking in two different steps according to the maturity level. 

These tools are precious within a scenario where too fast and unbalanced ripening is increasingly frequent and a counteracting strategy depends upon timeliness and selectivity of the harvesting method.

Veröffentlicht am 14/07/2014
Ähnliche Inhalte
  • Ecovino-Preise 2019
    internationalen Preisausschreibens für ökologische Weine – 10. Ausgabe
    Die Veranstaltung der Weinverkostung und des internationalen Preisausschreibens PREMIOS ECOVINO setzt sich folgende Absichten zum Ziel: ? Die Förderung der Produktion ökologischer Weine. Ebenso die...
    Veröffentlicht am:28/01/2019
  • Enartis präsentiert Zenith®: Die Revolution in der Weinstabilisierung
    Der multinationale Konzern aus Italien setzt mit einem neuen Produkt, welches die Kaltstabilisierung beendet, einen Meilenstein für ökologische Nachhaltigkeit.
    Veröffentlicht am:27/11/2017
  • Leitfaden zur Erstellung von Videos und für die eigenständige Veröffentlichung von Videos, Bildern und Dokumenten auch von Smartphones und Tablets, auf der Infowine Seite.
    Veröffentlicht am:09/09/2016
  • Funktionale Biodiversität im Weinbau
    Das neue gemeinsame OIV-Gutachten zum Thema funktionale Biodiversität im Weinbau bietet einen Überblick über die funktionale Biodiversität im Weinbausektor und soll deren wesentliche Aspekte aufzei...
    Veröffentlicht am:06/01/2019
  • In der EU ist ab jetzt die önologische Verwendung von Kaliumpolyaspartat endgültig genehmigt
    Mit Datum vom 28. Oktober 2017 wurde die Verordnung (EG) Nr. 1961/2017 veröffentlicht, mit der die Europäische Kommission die vorausgehende Verordnung (EG) Nr. 606/2009 berichtigt und somit die Ver...
    Veröffentlicht am:01/11/2017
  • Eine kostenlose App namens PMapp zur Einschätzung und Bewertung von echtem Mehltau – eine Pilzerkrankung, die sich auf eine Reihe von Pflanzen auswirkt – soll vor allem in empfindlichen Regionen mi...
    Veröffentlicht am:28/11/2016
© Alle Rechte vorbehalten
ISSN 1826-1590 VAT: IT01286830334
powered by Infonet Srl Piacenza
Datenschutz-Bestimmungen
Diese Internetseite verwendet Cookies für Zwecke, die in der Cookie Richtlinie beschrieben sind. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, klicken Sie diese bitte an. Durch schließen dieses Banner, durch Scrollen auf dieser Seite, durch Klicken auf einen Link oder durch fortgesetzte Navigation in jeder anderen Weise, müssen Sie der Verwendung von Cookies zustimmen.
Mehr InformationOK

- A +
ExecTime : 2,046875