Die Schwarzfleckenkrankheit ist ein Befall, der sich besonders in sehr regenreichen Frühlingen entwickelt. Die Aufhebung der Verwendung von Bleiarsen, eingesetzt für die Esca-Krankheit aber ebenso wirksam gegen die Schwarzfleckenkrankheit, legt auch in Frankreich die Notwendigkeit auf, präventive Behandlungen durchzuführen. Die Autoren definieren eine wirksame Strategie, die die Empfindlichkeit der Rebsorte, die Regenwahrscheinlichkeit und die Schadschwelle in Betracht zieht. Einmal definiert, bei welcher Schadschwelle anzuwenden, sind die nutzbaren Fungizide zahlreich: Kontakt-, Durchdringende-(Strobilurin) oder Systemische-Agropharmazeutika. Der Artikel schließt mit einigen Ratschlägen bezüglich der Modalitäten der Anwendung der Fungizide.